Dieser Inhalt ist auch verfügbar in

Der Monte Cazzola ist kein anspruchsvoller Berg, er ist ein grasbewachsener Bergrücken in Mitten einer wunderschönen Bergekrone: von seinem Gipfel schweift der Blick um 360°. Der Cazzola wird auch im Winter von Ski- und Schneeschuhwanderern sehr gut besucht. Der Abstieg ins Buscagna-Tal mit seinen weitläufigen Weiden erinnert an die großartigen Landschaften des Wilden Westens bzw. des Großen Nordens, der so oft in der Literatur beschrieben wird.
An der Kirche in Devero folgt man dem Rio Buscagna vorbei am Campingplatz und erreicht Pedemonte. Bevor man in den Ortsteil hineinkommt biegt man links ab und überquert eine Holzbrücke. Der Pfad führt hinauf in den Lärchenwald. Er ist immer gut sichtbar und bietet einen Ausblick auf den schönen Wasserfall des W. Buscagna (v.a. zu Saisonbeginn bzw. wenn das Wasser nicht zur Stromerzeugung aufgefangen wird). Man erreicht dann die Misanco-Alm. Man wandert weiter und geht rechts einen steilen Abschnitt hinauf auf dem man problemlos den steinigen Schutzwall überqueren kann. Man beachtet die Gabelung zum Schwarzen See nicht und wandert weiter geradeaus in ein schönes ebenes Tal und dann leicht bergauf zu den Hütten von Curt du Vel. Folgt man den Wegweiserkugeln aus dem Wald heraus, geht es zwischen Alpenweiden und steinigen Abschnitten am Fuß des Monte Cazzola weiter. An der Gabelung mit dem Richtungsweiser zum Monte Cazzola geht man links in ein kleines Tal, das dann Platz lässt für zwei ebene Trichter, normalerweise Sandflächen, in denen sich nur zu Beginn des Sommers kleine Seen bilden. Ein letzter durch Holzpfosten gekennzeichneter steiler Anstieg und man erreicht die Spitze des Monte Cazzola mit seinem überwältigenden Panorama. Auf dem Rückweg geht man die gleiche Strecke zurück bis zur Gabelung Richtung Misanco-Alm, weiter geradeaus im oberen Teil des Buscagna-Tals (Ortsteil Curt Vita) und dann begibt man sich auf den Pfad H99, Teilstrecke der Devero - Veglia Überquerung. Man geht am linken Bachufer entlang Richtung Devero und erreicht zuerst die Buscagna-Alm und dann weiter auf ebener Strecke vorbei an der Gabelung zum Schwarzen See erreicht man die Buscagna - Alm, die vom Veglia - Devero Park restauriert wurde und in den Sommermonaten genutzt wird. Von hier beginnt man den kurzen Abstieg bis zu den Hütten in Pedemonte und kommt zurück zum Ausgangspunkt.

Letztes Update: 06/03/2018 ore 10:58:36

Routeninformationen

Ausgangspunkt

Devero - Alm Ortstl. Ai Ponti

Route

H11 + H99

Gefälle beim Aufstieg

815 m

Gefälle beim Abstieg

815 m

Strecke

12,7 km

Zeitaufwand

5 h 30 min

Wanderwege

H11 + H99

Schwierigkeitsgrad

E (mittel). Von Curt du Vel führt der Weg auf die weitläufigen, unbewachsenen Hochweiden. Achtung! Bei Nebel verliert man leicht die Orientierung, denn es gibt keine Wegmarkierungen.

Empfohlener Zeitraum

Juli-Oktober

Gebiet

Devero Valley

© 2017 Ente di Gestione Aree Protette dell’Ossola | Privacy | Cookies  | Accessibilità | Credits

Questo sito utilizza cookie tecnici e cookie di terze parti, per migliorare il funzionamento del sito stesso.Cliccando su 'Accetto' acconsenti all'uso dei cookie. Se vuoi saperne di piu'...privacy policy.

  Io accetto i cookie di questo sito
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk