Dieser Inhalt ist auch verfügbar in

Vom Parkplatz am Toce-Wasserfall folgt man dem Pfad G00 Via del Gries bis man über einen Hügel kommt. An der Abzweigung verlässt man den Pfad nach Riale und geht rechts auf dem Pfad G22a weiter der steil in einen dichten Erlenwald bis zur Ghighel-Alm führt. Man steigt auf steilen Kurven die Traktorstraβe hinauf die vom Castel-See her kommt bis man die Abzweigung zum Schwarzen See erreicht. Man geht rechts im Halbbogen auf einem Pfad entlang, der in eine schöne Talsohle führt, durchwatet einen Bach und steigt dann den steilen Pfad hinauf, der an felsigen, vom Gletschereis geschliffenen Steilhängen vorbeiführt. Wenn man den lackierten Wegweisern folgt, erreicht man mit einem letzten Aufstieg den Schwarzen See.
Auf dem Rückweg folgt man dem gleichen Pfad bis zur Ghighel-Alm und nimmt dann den Wanderweg, der zum Staudamm am Castel-See führt. Der Weg führt am westlichen Ufer des Castel-Sees entlang: über kurze Umwege erreicht man wunderbare Aussichtspunkte mit Blick auf die Schlucht von Riale und den Morasco-See. Vom Staudamm in Castel geht man hinunter bis man kurz vor der Berghütte Maria Luisa auf den Schotterweg Riale - San Giacomo-Pass stößt. Man folgt links der gerade verlaufenden Straße und dann den Wegweisern auf denen der Pfad G20 ausgeschildert ist, der die Steilkurven der Straße überschneidet und direkt nach Riale führt. Von hier aus gelangt man über die Via del Gries (Pfad G00) zurück zum Wasserfall am Toce.

Hinweis: Zwischen dem Wachhaus am Castelsee und der Ghighel - Alm verläuft ein Lehrpfad, der sog. "Blumenweg", über die Wiesen von großem naturalistischem und botanischem Interesse. Man findet entsprechendes multimediales Infomaterial auf der Internetseite Cariplo Veglia-Devero.

Letztes Update: 06/03/2018 ore 14:03:18

Routeninformationen

Ausgangspunkt

Wasserfall am Toce

Route

G00 + G22a + G22 + G20

Gefälle beim Aufstieg

770 m

Gefälle beim Abstieg

770 m

Strecke

13,5 km

Zeitaufwand

5 h 30 min

Wanderwege

G00 + G22a + G22 + G20

Schwierigkeitsgrad

E (mittel): steiler Pfad auf Felsen direkt unterhalb des Schwarzen Sees

Empfohlener Zeitraum

Ende Juni-Oktober

Gebiet

Valle Formazza

Sehenswertes auf der Wanderung

Hochweiden, Panorama am Ende des Castel-Sees auf den Bergtrichter von Riale. Wir befinden uns hier im Produktionsgebiet des Bettelmatt-Käse

Bushaltestelle

Buslinie Domodossola – Formazza

Anmerkung

Zwischen dem Wachhaus am Castelsee und der Ghighel - Alm verläuft ein Lehrpfad, der sog. "Blumenweg", über die Wiesen von großem naturalistischem und botanischem Interesse. Man findet entsprechendes multimediales Infomaterial auf der Internetseite Cariplo Veglia-Devero.

© 2017 Ente di Gestione Aree Protette dell’Ossola | Privacy | Cookies  | Accessibilità | Credits

Questo sito utilizza cookie tecnici e cookie di terze parti, per migliorare il funzionamento del sito stesso.Cliccando su 'Accetto' acconsenti all'uso dei cookie. Se vuoi saperne di piu'...privacy policy.

  Io accetto i cookie di questo sito
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk