Dieser Inhalt ist auch verfügbar in

Die Überquerung des Albrunpass ist die am häufigsten genutzte Strecke um nach Binn zu gelangen. Der Aufstieg von Devero her führt an kristallklaren Seen, Lärchenwäldern und langestreckten Gebirgsketten entlang. Der Weg ist durchgehend markiert und gut sichtbar.
Am Weg erkennt man Teile der mittelalterlichen Maultierstraße, die über Jahrhunderte von unendlich langen Händlerkarawanen, Pilgern, Soldaten und Schmugglern genutzt wurde. Man wandert hier buchstäblich auf dem Pfad der Geschichte.
Von Devero geht es auf dem schönen, tlw. gepflasterten Wanderweg über Corte d'Ardui hinauf nach Crampiolo. Dann wandert man zwischen den hochgelegenen Heuwiesen der Region hinauf zum großen Staudamm von Codelago, weiter bis zum Ende des Sees und nach einem kurzen Aufstieg erreicht man den See von Pianboglio. Hinter der kaputten Staumauer geht man auf der Seite an den Wiesen den See entlang, überquert eine kleine Brücke am Wildbach, der von der Forno-Alm herunter fließt und beginnt den Aufstieg auf einem gut sichtbaren Pfad bis zur Bocchetta d'Arbola.

Letztes Update: 06/03/2018 ore 11:03:11

Routeninformationen

Ausgangspunkt

Devero - Alm Ortstl. Ai Ponti

Route

H00

Gefälle beim Aufstieg

835 m

Gefälle beim Abstieg

65 m

Strecke

9,4 km

Zeitaufwand

3 h 45 min

Wanderwege

H00

Schwierigkeitsgrad

E (medium difficulty). The tract is exposed between Larecchio and the bottom of the lake: pay attention. The only steep tract is the one from the Pianboglio Lake to the mountain pass.

Empfohlener Zeitraum

Mitte Juni-Oktober

Gebiet

Devero Valley

© 2017 Ente di Gestione Aree Protette dell’Ossola | Privacy | Cookies  | Accessibilità | Credits

Questo sito utilizza cookie tecnici e cookie di terze parti, per migliorare il funzionamento del sito stesso.Cliccando su 'Accetto' acconsenti all'uso dei cookie. Se vuoi saperne di piu'...privacy policy.

  Io accetto i cookie di questo sito
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk