Dieser Inhalt ist auch verfügbar in

Man folgt einem Stück der antiken Via dell' Arbola auf ihrem alten Kopfsteinpflaster, die von Goglio in steilen Kurven ansteigt. Der Weg tut sich an einem scheinbar unüberwindbaren großen Felshang auf. Verzichtet man auf die Bequemlichkeit des Autos, beginnt hier der eigentliche Anstieg zur Devero-Alm.
Der Wanderweg beginnt in Goglio, an der Straßenkreuzung Richtung Devero. Anfangs folgt man dem Maultierpfad, der an einem alten Lawinenschutzwall entlang führt bis man auf den breiten Maultierpfad zwischen Goglio und Devero trifft. Man überquert nach rechts und erreicht einen Felswall von dem aus sich der schöne, breite Maultierpfad über zahlreiche Kurven an einem Kanal hinaufschlängelt. Man trifft auf Leitungsrohre und erreicht La Forcola, eine Ansammlung von Ruinen mit einer Kapelle. Hier stößt man dann auf den Pfad der vom Parkplatz des ersten Tunnels her herauf führt. Nach einigen weiteren Steilkurven ist der Anstieg schließlich geschafft und man spaziert auf gerader Strecke weiter bis man zum Parkplatz der Devero-Alm und der Almebene kommt. Nach dem man die kleine Kirche im Ortsteile Ai Ponti erreicht hat, geht man links am Rio Buscagna entlang, überquert die Holzbrücke und wandert weiter bis zur Hütte in Pedemonte. Von hier wandert man auf einem Schotterweg weiter vorbei an einer einsam gelegenen Hütte (Alsone) und erreicht den Hauptabfluss des Wasserkraftwerks. Dann geht man weiter am Torfmoor entlang bis nach Giavina und erreicht die Hütte des CAI Capanna Castiglione im Ortsteile Cantone. Man bleibt weiter auf dem Wanderweg und kommt schließlich zurück zur Kirche von Devero.
Auf dem Rundweg über die Ebene von Devero stehen Informationstafeln und interaktive Sensorgeräte.

Letztes Update: 06/03/2018 ore 15:55:46

Routeninformationen

Ausgangspunkt

Goglio

Route

H00 + Rundweg um die Ebene

Gefälle beim Aufstieg

540 m (nur Hinweg)

Strecke

6,0 km (nur Hinweg)

Zeitaufwand

2 h 15 min

Wanderwege

H00 + pista ad anello della piana T (facile)

Schwierigkeitsgrad

T (leicht)

Gebiet

Valle Devero

Bushaltestelle

Linie Domodossola – Formazza bis Baceno, dann weiter mit dem Prontobus Baceno – Alm Devero

© 2017 Ente di Gestione Aree Protette dell’Ossola | Privacy | Cookies  | Accessibilità | Credits

Questo sito utilizza cookie tecnici e cookie di terze parti, per migliorare il funzionamento del sito stesso.Cliccando su 'Accetto' acconsenti all'uso dei cookie. Se vuoi saperne di piu'...privacy policy.

  Io accetto i cookie di questo sito
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk