Dieser Inhalt ist auch verfügbar in

Auf diesem wunderbaren Rundweg kann man die Hochweiden des Toggia - Tals entdecken und 4 Seen zugleich bestaunen. In diesem Gebiet wird der Bettelmatt - Käse hergestellt. Von Riale nimmt man den Pfad G20, der die Serpentinenstraße Richtung San Giacomo - Pass schneidet.

Nach dem steilen Aufstieg wandert man die Straße entlang, die zuerst zur Hütte Rifugio Maria Luisa und dann zum Staudamm des Sees führt. Von hier an führt der Weg mit sehr geringem Gefälle oben am See entlang. Man ignoriert die Gabelung zur Regina - Alm und geht weiter geradeaus bis zum San Giacomo - Pass, von dem aus der Blick über das Bedretto - Tal schweift. Der Rückweg führt auf einem Pfad im Halbbogen hinauf zum Kreidefelsen Rupe del Gesso und zu den Seen von Boden.

Von den Seen geht ein Pfad im Halbbogen bergab zwischen Hochweiden und Steinfeldern hindurch bis zur Castel - Alm und von hier kommt man auf dem Almweg zur Kreuzung mit der Straße nach Riale, der man bis Riale folgt.

Letztes Update: 06/03/2018 ore 10:23:48

Routeninformationen

Ausgangspunkt

Riale (1729 m) nur im Sommer mit dem Bus erreichbar (Linie Domodossola – Formazza)

Route

Hütte Rifugio Maria Luisa – Staudamm Toggiasee – San Giacomo-Pass – Rupe del Gesso – Seen des Boden – Castel-Alm – Castelsee - Riale

Gefälle beim Aufstieg

700 m

Gefälle beim Abstieg

700 m

Strecke

14 km für die ganze Tour

Zeitaufwand

4 h 40 min

Schwierigkeitsgrad

E (mittel) - Zwischen dem San Giacomo-Pass - Seen von Boden - Castel-Alm ist der Pfad schwer sichtbar: Achtung bei Nebel! Wegweiser fehlen.

Empfohlener Zeitraum

Juni-Oktober

Gebiet

Formazza - Tal

© 2017 Ente di Gestione Aree Protette dell’Ossola | Privacy | Cookies  | Accessibilità | Credits

Questo sito utilizza cookie tecnici e cookie di terze parti, per migliorare il funzionamento del sito stesso.Cliccando su 'Accetto' acconsenti all'uso dei cookie. Se vuoi saperne di piu'...privacy policy.

  Io accetto i cookie di questo sito
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk