Dieser Inhalt ist auch verfügbar in

Rundweg auf schönen Maultierpfaden, wie z.Bsp. von Maiesso nach Crego und von Maglioggio nach Quategno und eine Strecke durch den Wald von Crego nach Maglioggio auf der asphaltierten Genossenschaftsstraße. Trotz des Asphalts, ist diese Wanderung mit dem schönen Ausblick auf das Tal, den Strecken durch den dichten Wald, den ländlichen Siedlungen und der Teufelsmauer in Arvenolo sehr schön und interessant.

Die sogenannte "Teufelsmauer" (Muro del Diavolo) ist ein Megalith, eine Stätte mit nur grob bearbeiteten Felsblöcken von beeindruckender Größe, die wahrscheinlich für heilige Zwecke errichtet wurde. Von der Trattoria Campagna in Verampio folgt man den Wegweisern "Orridi di Uriezzo" und wandert auf dem Schotterweg zur Brücke von Maiesso mit den schönen Töpfen der Giganten. Man überquert die Brücke und folgt den Pfeilen mit der Markierung G06 auf schönen Strecken des Maultierpfades. An der Gabelung zur Brücke von Balmasurda wandert man vorbei und weiter bis Crego (auf dem letzten Abschnitt, der an den Weiden unterhalb von Crego mündet, ist der Pfad schwer sichtbar). Am klassischen Rundbau des Oratoriums schlägt man die asphaltierte Genossenschaftsstraße ein, die bergauf führt.

Man beachtet die Gabelung am Pfad Richtung Aleccio nicht und wandert weiter bis nach Arvenolo zur Megalithmauer. Nach einem letzten Aufstieg zu Le Quartine führt der Weg steil bergab bis zur Brücke über den Rio Antolina. Nach kurzer Zeit kann man auf einem Pfad rechts die Straße umgehen und kommt direkt nach Maglioggio. Hier beginnt ein schöner Maultierpfad quer über die Serpentinen bis Quategno, wo man auf die Straße Richtung Talsohle stößt. Man geht rechts und in Höhe des Staudamms am See von Verampio biegt man links ab auf die Staudammbrücke über den Toce. Ein kurzes Stück asphaltierte Straße führt auf eine lange, gerade Strecke. Man biegt erst links und dann sofort rechts ab Richtung Braccio di Dentro.

Dort beginnt ein Maultierpfad der an Felswänden entlang bis zum Fußballplatz von Verampio, in der Nähe der Zentrale führt. Von hier kommt man zurück zur Trattoria Campagna in Verampio.

Letztes Update: 06/03/2018 ore 09:57:44

Routeninformationen

Ausgangspunkt

Parkplatz an der Trattoria Campagna in Verampio (525 m.)

Route

Verampio – W. Devero – Maiesso Brücke (Töpfe der Giganten) – Crego – Arvenolo (Teufelsmauer) – Le Quartine – Maglioggio – Quategno di Fuori – Quategno di Dentro- Staudamm a. See von Verampio (Fußgängerüberweg) – Kreuzung Braccio-Verampio – Kreuzung Via del Gries (Pfad G00) - Sportplatz Verampio – ENEL-Zentrale- Gasthaus Trattoria Campagna in Verampio

Gefälle beim Aufstieg

485 m

Gefälle beim Abstieg

485 m

Strecke

11,0 km

Zeitaufwand

3 h 30

Wanderwege

G34 – G06 – Weg – G4 – G00

Schwierigkeitsgrad

E (mittel).

Empfohlener Zeitraum

März-Oktober

Gebiet

Antigorio - Tal

© 2017 Ente di Gestione Aree Protette dell’Ossola | Privacy | Cookies  | Accessibilità | Credits

Questo sito utilizza cookie tecnici e cookie di terze parti, per migliorare il funzionamento del sito stesso.Cliccando su 'Accetto' acconsenti all'uso dei cookie. Se vuoi saperne di piu'...privacy policy.

  Io accetto i cookie di questo sito
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk