Dieser Inhalt ist auch verfügbar in

In La Vasca überquert man die Brücke und folgt ein kurzes Stück (150 m.) der befahrbaren Straße, die zum "Blizz" führt. An der Steilkurve biegt man auf einen breiten Wanderweg (M33) ab, der entlang den Resten eines alten Maultierpfades verläuft, der streckenweise noch sichtbar ist. Der Weg führt in den Wald hinauf und die weiß-roten Wegweiser sind gut sichtbar. Nach einem kurzen, steilen Abstieg beginnt die Überquerung auf einem Weg der tlw. an dem alten Maultierpfad verläuft und der, an weitläufige Weiden und zahlreiche Hütten zwischen den Siedlungen "In Bies" (974 m.) und "Crest" (1247 m.) vorbei, ins Tal des Rio Rodeggia führt. Es geht nun weiter auf einem Maultierpfad durch den Wald. Der Pfad ist streckenweise etwas steiler, hat Stufen und ist teilweise gepflastert. Man erreicht dann die Cortignasco-Alm. Von der Alm geht man weiter im Halbbogen und auf dem Maultierpfad bis zur Bocchetta di Sant'Antonio. Folgt man dem Pfad auf dem Gebirgskamm und dann besteigt man den Monte Ziccher.
Zurück an der Bocchetta nimmt man den Pfad M37, der am Fuß des Monte Ziccher entlang verläuft und in einer langestreckten Diagonalen steigt man hinunter zu den Almen Oro und Pragrande und schließlich zur Alm Blizz. Folgt man von hier aus der Straße, kommt man nach La Vasca zurück.

Hinweis: Beim Aufstieg von der Schlucht Bocchetta di Sant'Antonio zum Monte Ziccher muss man ein kurzes aber schwieriges Stück über einen kleinen Kanal gehen; der Boden ist hier sehr locker: Vorsicht bei der Überquerung.

Letztes Update: 06/03/2018 ore 14:44:30

Routeninformationen

Ausgangspunkt

La Vasca

Route

M33 + M37 + Straße

Gefälle beim Aufstieg

1030 m

Gefälle beim Abstieg

1030 m

Strecke

12,5 km

Zeitaufwand

5 h 45 min

Wanderwege

M33 + M37 + strada

Schwierigkeitsgrad

E (mittel-schwer)

Empfohlener Zeitraum

Juni - Oktober

Gebiet

Valle Vigezzo

Sehenswertes auf der Wanderung

Rundwanderung auf der man die letzten Lärchen an der Waldgrenze erreicht, an der Wasserscheide zum Onsernone-Tal. Der Weg führt durch Wälder und Orte mit fabelhaften Aussichtspunkten.

Anmerkung

Beim Aufstieg von der Schlucht Bocchetta di Sant'Antonio zum Monte Ziccher muss man ein kurzes aber schwieriges Stück über einen kleinen Kanal gehen; der Boden ist hier sehr locker: Vorsicht bei der Überquerung.

© 2017 Ente di Gestione Aree Protette dell’Ossola | Privacy | Cookies  | Accessibilità | Credits

Questo sito utilizza cookie tecnici e cookie di terze parti, per migliorare il funzionamento del sito stesso.Cliccando su 'Accetto' acconsenti all'uso dei cookie. Se vuoi saperne di piu'...privacy policy.

  Io accetto i cookie di questo sito
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk