Dieser Inhalt ist auch verfügbar in

Die Route verläuft im Kreis über die Devero-Ebene auf einem Schotterweg, der mit multimedialen Geräten ausgestattet ist (Audio-Video Guide), damit man einen genaueren Einblick in die hier behandelten Themen bekommt. Dieser Pfad entstand durch eine Zusammenarbeit des Parks mit der Gemeinde Baceno und der Cariplo-Stiftung. Er ist auch für Behinderte geeignet und bietet 10 Stationen, die sich mit der Alpenlandschaft und dem Projekt Rete Natura 2000, dem großen europäischen Ökologienetzwerk, befassen; am Weg wurden einige interaktive Tafeln aufgestellt.
Man kann die Route und die multimedialen Informationen auf 10 PDAs abrufen, die vom Park zur Verfügung gestellt werden (Route von der Devero-Ebene, die PDAs sind im Almmuseum "Museo dell'Alpeggio", in Devero und im Lokal "La Lanca" auf der Devero-Alm erhältlich), sie können aber auch auf Geräten wie z.Bsp. I-phone, I-pod und Smartphones abgerufen werden; man findet die Audio-Video Guides unter "Area Download" auf der Website www.cariplovegliadevero.it
Jede aktive Audiostation ist durch nummerierte Holzpfosten gekennzeichnet; einige Stationen sind mit Infotafeln ausgestattet.


Wer auf dem Weg wandert und die Audio-Video Guides über sein eigenes Gerät nutzen möchte, muss die Inhalte über die Stationsnummer aktivieren. Die PDAs aktivieren sich hingegen automatisch: eine Stimme stellt die verschiedenen, interessanten Punkte vor sobald man sich ihnen nähert. Die Inhalte sind in italienischer, englischer und deutscher Sprache verfügbar.


Die Informationstafeln bieten die Möglichkeit einen Einblick in das Gebiet zu bekommen und in die zauberhafte Atmosphäre der Alpen einzudringen. Die Devero-Ebene wurde von den Menschen über Jahrhunderte auf zwei Arten genutzt: als Weideland und als Wiese, auf der im Sommer das Heu gemacht wurde. Im XVI-XVII Jhd. wurden in der Ebene umfangreiche Drainagearbeiten durchgeführt: es wurde ein Netz an Abflusskanälen gebaut, um das bestehende Sumpfland trockenzulegen. Durch die Umwandlung des Sumpflandes in Heuwiesen, die regelmäßig geschnitten und gedüngt wurden, entstand eine halb natürliche, vom Menschen geschaffene, Vegetation. Der zentrale Teil der Wiesen besteht immer noch aus Sumpfgelände (Torfgebiet), das von dem progressiven Prozess zeugt, mit dem das Wasser des ehemaligen Sees, der sich hier befand, in die Erde sickert.

Siehe Video: https://vimeo.com/channels/Devero 

Letztes Update: 06/03/2018 ore 10:43:55

Routeninformationen

Ausgangspunkt

Devero - Alm Ortstl. Ai Ponti

Route

Devero Posteggio – Ai Ponti - Pedemonte – Alsone – Giavina – Cantone – Ai Ponti - Posteggio

Gefälle beim Aufstieg

10 m

Gefälle beim Abstieg

10 m

Strecke

2,5 km

Zeitaufwand

40 min

Schwierigkeitsgrad

T (leicht)

Empfohlener Zeitraum

Mai-Oktober

Gebiet

Valle Devero

© 2017 Ente di Gestione Aree Protette dell’Ossola | Privacy | Cookies  | Accessibilità | Credits

Questo sito utilizza cookie tecnici e cookie di terze parti, per migliorare il funzionamento del sito stesso.Cliccando su 'Accetto' acconsenti all'uso dei cookie. Se vuoi saperne di piu'...privacy policy.

  Io accetto i cookie di questo sito
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk