Dieser Inhalt ist auch verfügbar in

Am zweiten Tag geht man von Antronapiana Richtung Antrona-See und See v. Campliccioli. Man überquert den Staudamm, wandert am See entlang und steigt das Tal am W. Troncone auf der linken hydrografischen Bachseite hinauf, vorbei an der Granarioli-Alm und Casaravera, durch jahrhunderte alte Lärchenwälder bis zur Lombraoro-Alm. Von hier beginnt ein starker Anstieg, vorbei an der Saler - und Cingino-Alm und schließlich erreicht man den See v. Cingino. Er ist bekannt für die "bergsteigenden Steinböcke" auf der vertikalen Staumauer und für das Behelfslager Bivacco del Cingino, wo man übernachtet.

Tour:
Simplom Fletschhorn Trekking(SFT)

Etappen:

Letztes Update: 08/03/2018 ore 09:35:17

Routeninformationen

Ausgangspunkt

Antronapiana

Gefälle beim Aufstieg

1425 m

Gefälle beim Abstieg

51 m

Strecke

13 Km

Zeitaufwand

5 h 30

Schwierigkeitsgrad

EE (Schwer)

Unterkünfte Ausgangspunkt

Verpflegungs- und Übernachtungsmöglichkeit am See v. Antrona

Zielpunkt

Behelfslager Bivacco Cingino

© 2017 Ente di Gestione Aree Protette dell’Ossola | Privacy | Cookies  | Accessibilità | Credits

Questo sito utilizza cookie tecnici e cookie di terze parti, per migliorare il funzionamento del sito stesso.Cliccando su 'Accetto' acconsenti all'uso dei cookie. Se vuoi saperne di piu'...privacy policy.

  Io accetto i cookie di questo sito
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk