Dieser Inhalt ist auch verfügbar in

Die Tour beginnt im Ortsteil Cheggio im oberen Antrona-Tal (Fahrzeugbescheinigungsstelle), verläuft gerade am westlichen Ufer des Sees von Cheggio entlang und steigt hinauf zur Hütte Andolla und dann zum Andolla-Pass (1. Pass). Man steigt hinunter in Schweizer Gebiet (oberes Zwischbergental - Simplontal) bis zur Porcareccia-Alm und steigt zum Busin-Pass (2.Pass) hinauf.
Eine Panoramawanderung in luftigen Höhen, auf der man die westliche Spitze des Pizzo del Rosso besteigt und von der südlichen Spitze hinunter steigt bis zum Preia-Pass (3. Pass), anschließend geht es wieder ein kleines Stück hinauf zum Castello –Pass (4. Pass). Mit einer Überquerung hinter dem Monte della Preia, im Gebiet des Bognanco-Tals, erreicht man die Öffnung Bocchetta di Pianei (5.Pass). Hier beginnt dann der Abstieg zur Pianei-Alm, zur oberen und unteren Pasquale-Alm, der Bisi-Alm und schließlich erreicht man wieder den Staudamm am See von Cheggio.

Hinweis: Die Tour der 5 Pässe ist ein großartiger Panoramarundgang im Hochgebirge und streckenweise verläuft er auf dem Kamm der Grenze zwischen dem Antrona-Tal und dem Zwischbergental (CH). Gut trainierte Wanderer können Cheggio als Ausgangspunkt wählen. Alternativ dazu kann man in der Berghütte Andolla übernachten, wodurch die Tour etwas einfacher wird.

 
 

Letztes Update: 06/03/2018 ore 15:11:34

Routeninformationen

Ausgangspunkt

Alpe Cheggio

Route

C27 + SFT + GTA + C26

Gefälle beim Aufstieg

1542 m

Gefälle beim Abstieg

1542 m

Strecke

16,1 km

Zeitaufwand

8 h 10 min

Wanderwege

C27 + SFT + GTA + C26

Schwierigkeitsgrad

EE (schwer)

Empfohlener Zeitraum

Juli-September

Gebiet

Valle Antrona

Sehenswertes auf der Wanderung

Naturpark Alta Valle Antrona

Anmerkung

Il giro dei 5 passi rappresenta un grandioso percorso panoramico ad anello che si sviluppa in quota e per un tratto interessa la cresta di frontiera tra la Valle Antrona e la Zwischbergental (CH). Per escursionisti ben allenati può essere compiuto con partenza da Cheggio. In alternativa è possibile pernottare in quota al rif. Andolla riducendo le difficoltà.

© 2017 Ente di Gestione Aree Protette dell’Ossola | Privacy | Cookies  | Accessibilità | Credits

Questo sito utilizza cookie tecnici e cookie di terze parti, per migliorare il funzionamento del sito stesso.Cliccando su 'Accetto' acconsenti all'uso dei cookie. Se vuoi saperne di piu'...privacy policy.

  Io accetto i cookie di questo sito
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk