Dieser Inhalt ist auch verfügbar in

Von der Ortsmitte in Viganella wandert man auf der Strada Antronesca (Wegweiser C00) bis zum Oratorium von Rivera, dort biegt man auf den Wanderweg C14 ab, einen schönen Maultierpfad der hinauf nach Bordo führt. Bordo ist ein kleines Dorf mit Steinhäusern, die zu Beginn der 80er Jahre von einer Deutsch-Schweizerischen Gemeinschaft restauriert wurden. Hier befindet sich auch ein buddhistisches Retreat-Zentrum: ein Ort der Erholung, der Entspannung und Regeneration, an dem man auf einfache Art Leben kann um Selbstreflektion und Meditation zu betreiben. Nachdem man Bordo überquert hat, geht man im Halbbogen weiter durch die Schlucht und steigt hinauf nach Cheggio. Man kommt dann beim Abstieg an das Oratorium von Ruginenta und wandert ein kurzes Stück auf der Strada Antronesca, dann geht es bergab und vor dem Sportplatz führt ein Steg über den Ovesca. Man wandert ein Stück die befahrbare Straße entlang und in Mundà biegt man auf den Wanderweg durch die Fauna-Oase ab. Man kommt an einer Schleusenbrücke wieder auf die befahrbare Straße und von hier aus geht es zurück nach Rivera und dann nach Viganella.

Letztes Update: 06/03/2018 ore 16:23:02

Routeninformationen

Ausgangspunkt

Viganella

Route

Viganella, Rivera, Bordo, Cheggio, Rugimenta, Rivera, Viganella

Gefälle beim Aufstieg

200 m

Gefälle beim Abstieg

200 m

Strecke

4.8 km

Zeitaufwand

1 h 30 min

Schwierigkeitsgrad

E (mittel-leicht)

Empfohlener Zeitraum

April - November

Gebiet

Antrona Valley

Bushaltestelle

Buslinie Domodossola - Antronapiana

© 2017 Ente di Gestione Aree Protette dell’Ossola | Privacy | Cookies  | Accessibilità | Credits

Questo sito utilizza cookie tecnici e cookie di terze parti, per migliorare il funzionamento del sito stesso.Cliccando su 'Accetto' acconsenti all'uso dei cookie. Se vuoi saperne di piu'...privacy policy.

  Io accetto i cookie di questo sito
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk